Ausstellung “Diable de Bitter” bis 20. April 2014

annoncediable72

Entsprechend der lokalen Tradition ist der Name des berühmten Likörs „Bitter des Diablerets“ von den Spielchen inspiriert, die der Teufel zwischen den Gipfeln von Les Ormonts treibt. Die Ausstellung widmet sich ganz diesem Getränk, einem bekannten Klassiker der Schweizer Gastronomie. Die Besucher können mehr über seine Geschichte, Herstellung und die vielfältigen Werbematerialien erfahren, u.a. die Bilder des Künstlers Frédéric Rouge, auf denen ein Gamsbock vor den Bergen und dem blauen Himmel sowie ein Teufel mit der Flasche zu sehen sind und die viel zum Erfolg des Getränks beigetragen haben.

Die Ausstellung beschäftigt sich auch mit dieser dämonischen Figur, die überall in Les Ormonts präsent ist – sowohl in Bezeichnungen von Orten als auch lokalen Legenden.

Mehr…

Panorama – Fotografien von Les Ormonts

flyer_panorama1Prolong.indd

Das seit über 150 Jahren von Touristen besuchte Tal von Les Ormonts ist ein Ort, dem Fotografen nicht widerstehen können. Sie haben uns ein bleibendes Zeugnis von den Gletschern, den ersten Hotels und den in den Bergen weidenden Schafherden hinterlassen. Diese Bilder wurden auf Postkarten gedruckt, auf denen die Besucher ihre Freude über die Erkundung dieser herrlichen Region weitergaben, Liebeserklärungen versandten oder sich über das fantastische Wetter ausließen.

Dank der umfangreichen Fotosammlung des Musée des Ormonts sowie der Leihgaben von privaten Sammlern bietet diese Ausstellung mit einzigartigen und unveröffentlichten Bildern einen Einblick in die Vergangenheit. Sie würdigt die Arbeit verschiedener Fotografen, die zu unserem visuellen Erbe der Region beigetragen haben, insbesondere André Schmid, Emile Busset, David Lavenex, Jean Baudat, Alexandre Genillard und Pierre Izard.

Mehr…

Auf der Lauer

chamois_flyer

VOYAGE ALPESTRE : Fotos von Claude Morerod

Der lokale Fotograf Claude Morerod dokumentierte mehr als 45 Jahre die Tierwelt auf den Gipfeln der Schweizer und europäischen Berge. Immer auf der Pirsch, ließ er sich weder von der Kälte noch von Regen oder Schneestürmen beeindrucken und verbrachte viele lange und einsame, aber glückliche Stunden in seinem Versteck, um dort auf das Erscheinen der wildesten Kreaturen zu warten.

Die Bilder des verstorbenen Künstlers werden nach wie vor in der Schweiz und in Europa veröffentlicht. Die Ausstellung ist eine Hommage des Musée des Ormonts an die Arbeit des bekannten Fotografen.

Fotoausstellung von Jean Lugrin

lugrin-affiche

Ormont – hors monts

12. Juni 2010 – 24. April 2011

Mehr…

Ausstellung “Wintersport in Les Ormonts”

afficheMOA3OK

Juli 2008 – April 2010

Fotos von Claude Morerod

Diese Winterreise präsentiert sich anhand von Bildern, Filmen, Werbung, mündlichen Berichten und Zeitungsartikeln. Die Ausstellungsstücke zeigen die Entwicklung von Ski-Equipment, angefangen von Schneeschuhen aus Holz bis hin zu modernsten Carving-Skiern und von Wollpullis bis hin zu Gore-Tex-Jacken.

Mehr…

Andere Ausstellungen

August 1989, Die Vergangenheit in Les Ormonts, Les Diablerets.

Sommer 1990, Le Sépey, 150. Jubiläum der Straße nach Les Ormonts.

Sommer 1991, Les Diablerets, Label Coucou

September 1991, La Forclaz, 600 Jahre den Berg hinauf!

Sommer 1992, Les Mosses, Les Ormonts in Bildern, der Tourismus in den Kinderschuhen

Sommer 1994, Les Diablerets, Präsentation des Buches “La Vallée des Ormonts”

Sommer 1996, Les Diablerets, Die alpinen Weiden von Les Ormonts

Sommer 1998 – 1999, Les Diablerets, la Forclaz, Vers-L’Eglise, Leysin, 1798 und Les Ormonts

Mai – Oktober 2001, Musée du Chablais, Bex, “Claude Nicollier und die Abenteurer von Chablais”

Winter 2001 – 2002, Vers-L’Eglise, “Claude Nicollier im Weltraum”

Winter 2002-2003, Vers-L’Eglise, Ein Blick auf die Architektur von Les Ormonts

März – April 2005, Les Diablerets, Nordische Leidenschaft